Geschichte aus dem Boden

VERSCHOBEN - Das frühe Münnerstadt im archäologischen Befund
Deutschordensschloss
Deutschherrnstraße
97702 Münnerstadt

Die älteste schriftliche Erwähnung Münnerstadts stammt aus dem Jahr 770.

Doch was ist über die Siedlung dieses Namens zu diesem Zeitpunkt bekannt? Wie sah Münnerstadt vor 1250 Jahren aus? Seit wann lebten hier bereits Menschen?

Bekannt ist, dass das ursprüngliche Münnerstadt in dem Bereich zwischen Augustinerkloster und neuem Gymnasium, also nordwestlich der heutigen Altstadt, lag. Im Zuge des Neubaus des Berufsbildungszentrums in diesem Bereich fand von 2016 bis 2018 eine archäologische Untersuchung statt, um die dortigen Bodenbefunde zu dokumentieren.

Die Ergebnisse dieser Ausgrabungen stehen im Mittelpunkt der Sonderausstellung über die Frühgeschichte Münnerstadts. Erstmals werden die Funde, die einiges über das damalige Leben zu erzählen haben, der Öffentlichkeit präsentiert.

Vernissage: 01.07. |19:00 Uhr

Öffnungszeiten: Di – Fr 10:00 – 15:00 Uhr

Sa | So | Feiertage 12:00 – 17:00 Uhr

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.