Neuigkeiten Wildbienendörfer

23. April 2021 : Unser schöner Ortsteil Reichenbach war letztes Jahr Teil einer Wildbienen-Studie. Das Projekt wird vom Lehrstuhl für Tierökologie und Tropenbiologie an der Universität Würzburg gemeinsam mit dem Biodiversitätszentrum Rhön durchgeführt. Finanziert wird das Projekt durch das Bayerisches Landesamt für Umwelt, Biodiversitätszentrum Rhön.

Warum ein Dorfbienenprojekt?

  • Dörfer sind ein wichtiger Teil unserer Kulturlandschaft. Sie dienen als Wohnort, der Erholung und der Produktion von Obst und Gemüse, und bieten wertvolle Lebensräume für Insekten und Wirbeltiere.
  • Für die ca. 550 Wildbienenarten in Deutschland liefern artenreiche Gärten, Obstbäume, Wildgehölze und strukturreiche Grünflächen ein vielfältiges Nahrungsangebot. Alte Holzscheunen, Obstbäume mit Totholz, Trockenmauern und offene Bodenflächen in Dörfern werden von vielen Wildbienen als Nistplätze genutzt.
  • Mehr als die Hälfte der Wildbienenarten in Bayern sind durch das Verschwinden oder eine verminderte Qualität ihrer Lebensräume gefährdet. Zunehmender Nutzungsdruck, der Verlust von Kleinstrukturen und Flächenversiegelung, führen oft zu einer ökologischen Verarmung der Kulturlandschaft und damit dem Rückgang der Artenvielfalt im ländlichen Raum.
  • Private Gärten und öffentliche Grünflächen sollen möglichst pflegeleicht und "ordentlich" sein, Unkräuter und Schädlinge werden ohne ökonomischen Zwang mit Pestiziden bekämpft und Flächen werden zur Minimierung des Pflegeaufwandes versiegelt. So sind in vielen Dörfern in den letzten Jahrzehnten vielfältige Lebensräume verloren gegangen.
  • Dörfer besitzen ein großes Potential für die Förderung von Wildbienen und anderen Insekten. Im Dorfbienenprojekt untersuchen wir welchen Wert verschiedene Lebensräume in Dörfern für die Erhaltung der Artenvielfalt besitzen und wie die Vernetzung mit der umgebenden Landschaft die Vielfalt von Wildbienen beeinflusst. Ziel ist, gemeinsam mit den Gemeinden blütenreiche und vielfältige Lebensräume zu fördern und zum Schutz einheimischer Wildbienen und anderer Insekten beizutragen.

Viele weitere Informationen zu Wildbienen in Dörfern und zu der Studie finden sie unter https://www.dorfbienen.biozentrum.uni-wuerzburg.de//

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.